Hannover: An der See sowie in den Harzhochlagen stürmische Böen, vereinzelt auch Sturmböen, im Binnenland zeitweise Windböen

In der Nacht zum Donnerstag südostwärts durchziehender Regen, nachfolgend größere Auflockerungen und noch einzelne Schauer.

In der Nacht zum Donnerstag südostwärts durchziehender Regen, nachfolgend größere Auflockerungen und noch einzelne Schauer. Tiefstwerte zwischen 10 und 13 Grad. Mäßiger bis frischer, an der See starker bis stürmischer Südwest- bis Westwind.

Am Donnerstag freundlich, an der Küste wechselnd bewölkt und gelegentlich Schauer. Erwärmung auf 17 bis 19 Grad. Schwacher bis mäßiger, auf den Inseln teils starker und in Böen stürmischer Südwest- bis Westwind. In der Nacht zum Freitag im Südosten längere Zeit klar, sonst wechselnd bewölkt und an der Küste einzelne Schauer. Temperaturminima um 4 Grad im Raum Göttingen bis 12 Grad auf den Inseln. Im Südosten örtlich Frost in Bodennähe. Keine wesentliche Windänderung.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2022 .119