Dresden: Ruhiges Herbstwetter, sehr mild

In der Nacht zum Donnerstag anfangs gering bewölkt, in der zweiten Nachthälfte von Nordwesten starke Bewölkung, aber weitgehend niederschlagsfrei.

In der Nacht zum Donnerstag anfangs gering bewölkt, in der zweiten Nachthälfte von Nordwesten starke Bewölkung, aber weitgehend niederschlagsfrei. Tiefsttemperaturen 14 bis 10 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind, Fichtelberg Sturm.

Am Donnerstag anfangs stark bewölkt. Erst in Nordsachsen, bis zum frühen Nachmittag auch in der Oberlausitz Abzug der dichten Bewölkung nach Südosten. Anschließend bei einigen Quellwolken viel Sonne und trocken. Höchstwerte 16 bis 19, im Bergland 14 bis 16 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind, Fichtelberg Sturm. In der Nacht zum Freitag klar, in der zweiten Nachthälfte Bildung flacher Nebelfelder. Tiefsttemperaturen 5 bis 3 Grad, lokal leichter Frost in Bodennähe. Schwachwindig.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2022 .119