Im Süden und der Mitte, im Verlauf auch in Teilen des Ostens Schneefall, teils kräftig, an den Alpen andauernd.

Im Süden und der Mitte, im Verlauf auch in Teilen des Ostens Schneefall, teils kräftig, an den Alpen andauernd. Im Bergland Schneeverwehungen. Verbreitet Glätte. Nachts Frost, im Bergland Dauerfrost.

Heute Früh am Alpenrand noch anhaltender Schneefall, sonst im Süden abklingend. Von Nordwesten südostwärts ausgreifende Niederschläge, im Nordwesten als Schneeregen oder Regen, sonst als Schnee mit Neuschneezuwachs im Bergland. Im Nordwesten frostfrei, sonst 0 bis -5 Grad, an den Alpen, im höheren Bergland sowie über Schnee im Süden bis 10 Grad. Erhöhte Glättegefahr.Tagsüber im Nordseeumfeld sowie an Ober- und Hochrhein wechselnd wolkig und nur einzelne Regenschauer. Sonst überwiegend dicht bewölkt und vor allem von der Mitte in den Südosten sowie im Nordosten Schnee oder Schneeschauer. An den Alpen und den südöstlichen Mittelgebirgen länger andauernder Schneefall. Höchstwerte 0 bis 4, im Nordwesten sowie am Rhein bis 6 Grad. Im höheren Bergland Dauerfrost. Mäßiger, in Böen teils frischer bis starker westlicher Wind. In den Kammlagen der Mittelgebirge sowie im Alpenvorland stürmische Böen oder Sturmböen, in Gipfellagen dort auch schwerer Sturm. Markante, teils unwetterartige Schneeverwehungen.In der Nacht zum Mittwoch im Südosten noch länger Schneefall. Im Mittelgebirgsraum sowie im Oder- und Neißeumfeld noch einzelne Schneeschauer. Sonst teils Auflockerungen, später von Westen neue Niederschläge in die Mitte ausgreifend, teils bis in tiefe Lagen als Schnee. Im Nordosten meist niederschlagsfrei. Im Nordwesten frostfrei, sonst Tiefstwerte zwischen o und -5 Grad, im höheren Bergland und an den Alpen bis -10 Grad. Verbreitet Glätte.

Am Mittwoch aus dichter Bewölkung von der Mitte ostwärts ausbreitende Niederschläge, im Osten und Südosten sowie im Bergland meist als Schnee, sonst in tiefen Lagen zunehmend Regen. Höchsttemperatur 0 bis +4 Grad, im Westen und am Rhein bis +6 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Südwest mit Böen in den Hochlagen der Berge. In der Nacht zum Donnerstag von Südwesten aufkommende, teils auch kräftige Niederschläge, rasch bis in höhere Lagen als Regen und einsetzendes Tauwetter. Vorübergehend auch gefrierender Regen möglich. Im Südosten und Osten noch etwas Schnee, im Stau der Berge auch andauernd. Im Nordwesten und Norden abgesehen von einzelnen Schauern an der See weitgehend trocken. Temperaturrückgang auf 0 bis -5 Grad in der Nordosthälfte, sonst +2 bis -2 Grad, am Oberrhein bis +4 Grad. Gebietsweise Glätte.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2021 .119