Erfurt: Nachts Frost. Mittwochmorgen aufkommender Regen, in Muldenlagen teils gefrierend mit Glatteis.

In der Nacht zum Mittwoch zunächst gering bewölkt, ab Mitternacht von Westen her Bewölkungsverdichtung und am Morgen im Eichsfeld sowie im Südharz einsetzender Regen, oberhalb 600 m Schnee.

In der Nacht zum Mittwoch zunächst gering bewölkt, ab Mitternacht von Westen her Bewölkungsverdichtung und am Morgen im Eichsfeld sowie im Südharz einsetzender Regen, oberhalb 600 m Schnee. Besonders in Muldenlagen des Berglandes kurzzeitig gefrierender Regen. Dabei Glatteisgefahr. Temperaturrückgang auf 1 bis -2, im Bergland bis -4 Grad. Schwacher, im Nachtverlauf zunehmend mäßiger Südwind, Kammlagen stürmische Böen.

Am Mittwoch von Westen her bedeckt und nach Osten voranschreitender Niederschlag. Besonders in Muldenlagen anfangs mit Glatteisgefahr durch gefrierenden Regen, sonst oberhalb von 400 m mit Schnee vermischt oder als Schnee. Tageshöchsttemperatur 2 bis 5, im Bergland -2 bis 2 Grad. Mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, Kammlagen anfangs Windböen, im Tagesverlauf nachlassender Wind. In der Nacht zum Donnerstag zögerlich nach Osten abziehende Niederschläge und nachfolgend einzelne Auflockerungen. Östlich von Elbe und Saale bis zum Morgen leichte Niederschläge. Temperatur zurückgehend auf 2 bis 0, im Bergland bis -3 Grad. Schwacher Südwind.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2019 .119