Munchen: Am Alpenrand letzte Schauer, sonst mehr Wolken als Sonne. Nachts gering bewölkt, örtlich flache Nebelfelder. Samstag aus den Alpen raus Gewitter.

Heute Abend lassen letzte Schauer am Alpenrand allmählich nach.

Heute Abend lassen letzte Schauer am Alpenrand allmählich nach. Sonst zeigt sich zwischen den Wolken zeitweise die Sonne, am längsten rund um die obere Donau. Bei mäßigem, nördlich der Donau stark böigem Westwind klettert die Temperatur auf 19 Grad am Frankenwald und bis 24 Grad an der Donau. In der Nacht zum Samstag kann im Norden Bayerns bei wechselnder Bewölkung hier und da etwas Regen fallen, meist bleibt es jedoch trocken. Nach Süden hin ist der Himmel zeitweise auch gering bewölkt, dabei können sich bevorzugt in Flussniederungen flache Nebelfelder bilden. Die Frühwerte liegen zwischen 15 und 10 Grad.

Am Samstag scheint in weiten Teilen Bayerns häufig die Sonne. Einzig über das nördliche Franken ziehen immer wieder kompaktere Wolkenfelder hinweg, es bleibt jedoch trocken. An den Alpen können sich ab dem Nachmittag einzelne Gewitter entwickeln. Mit Höchstwerten zwischen 24 Grad in der Rhön und 29 Grad in der südlichen Oberpfalz sowie im Alpenvorland wird es nahezu überall sommerlich warm. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen frisch aus Südwest bis West. In der Nähe von Gewittern sind starke bis stürmische Böen möglich. In der Nacht zum Sonntag zeigt sich der Himmel oftmals nur gering bewölkt. Ganz vereinzelt können jedoch schwache Schauer durchziehen. Die Temperatur geht auf 18 bis 13 Grad zurück mit den tiefsten Werten in einigen Alpentälern.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2017 .119