Hannover: Mitunter kräftiger Regen, im Süden örtlich Nebel, Montagvormittag auf den Inseln einzelne Windböen

In der Nacht zum Montag weiterhin regnerisch, mitunter kräftig.

In der Nacht zum Montag weiterhin regnerisch, mitunter kräftig. In Südostniedersachsen später nachlassende Niederschläge und Auflockerungen, dann Nebelneigung. Tiefstwerte 9 bis 12 Grad. Schwacher, an der See später mäßiger bis frischer Nordostwind. Am Montag überwiegend stark bewölkt und über die Nordsee und Elbe allmählich abziehender Regen, dabei vereinzelt auch Gewitter. Von Süden her Auflockerungen, nach Südosten hin nach Nebelauflösung zeitweise Sonne. Höchstwerte 14 Grad an der See bis 18 Grad im Raum Göttingen. Schwacher bis mäßiger, an der See teils frischer Wind aus östlichen Richtungen, auf Südwest drehend. In der Nacht zum Dienstag vor allem küstennah etwas Regen, sonst meist trocken und gebietsweise Auflockerungen, örtlich Nebel. Abkühlung auf 7 bis 11 Grad. Meist schwacher Südwestwind.

Am Dienstag in der Früh oft neblig-trüb, sonst wolkig mit Auflockerungen und meist trocken. Höchstwerte 14 bis 17 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Mittwoch locker oder gering bewölkt, später verbreitet Nebel oder Hochnebel. Tiefstwerte zwischen 5 bis 9 Grad, auf den Inseln 11 Grad. Schwachwindig

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2019 .119