Essen: In der Nacht zum Freitag aufkommender Regen, sowie wieder Windzunahme, dann Windböen, im Bergland stürmische Böen, nachmittags nachlassend.

In der Nacht zum Freitag überwiegt dichte, selten aufgelockerte Bewölkung, und von Südwesten her kommt Regen auf.

In der Nacht zum Freitag überwiegt dichte, selten aufgelockerte Bewölkung, und von Südwesten her kommt Regen auf. Die Temperatur sinkt auf 10 bis 7 Grad, im Bergland auf 8 bis 6 Grad. Der mäßige, im Norden teils nur schwache Südwestwind, frischt besonders im Süden zum Morgen wieder stark böig und im Bergland stürmisch auf.

Am Freitag fällt bei starker Bewölkung teils auch länger anhaltender Regen, der zum Nachmittag und Abend von Nordwesten allmählich nachlässt. Die Temperatur erreicht 9 bis 12 Grad. Im Süden weht ein mäßiger, zeitweise böig auffrischender aber zum Nachmittag abnehmender Südwestwind, im Norden ist der Wind meist nur schwach aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Samstag bleibt es bedeckt und vor allem in der zweiten Nachthälfte fällt zeitweise Regen. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 2 Grad im Münsterland und 5 Grad in der Kölner Bucht, im Bergland bis auf 1 Grad. Der Wind lässt nach und weht nur schwach aus westlichen Richtungen.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2017 .119