Regensburg: In Kammlagen Frankens stürmische Böen. Nachts im Süden örtlich Frost, in Niederbayern gebietsweise Nebel.

In der Nacht zum Freitag schließen sich die Wolkenlücken im nördlichen Franken, dann ist auch etwas Regen möglich.

In der Nacht zum Freitag schließen sich die Wolkenlücken im nördlichen Franken, dann ist auch etwas Regen möglich. An Donau und Inn entsteht örtlich Nebel. Länger gering bewölkt bleibt es in Südbayern. Die Luft kühlt sich ab auf Werte zwischen 9 Grad am Untermain und +1 Grad im Alpenvorland. Im Süden von Ober- und Niederbayern kühlt es bis -1 Grad ab, wobei stellenweise Glätte durch Reif auftreten kann.

Am Freitag überwiegen dichte Wolken im nördlichen Franken und es regnet dort. Am Nachmittag weitet sich der Regen bis zum Altmühltal aus. An der Donau hält sich länger Nebel. Abseits davon scheint zwischen Alpenrand und Bayerischem Wald die Sonne. Am Nachmittag kommen auch dort mehr Wolken auf. Die Temperatur steigt auf 10 Grad im Fichtelgebirge und Passauer Land, und erreicht 16 Grad im Alpenvorland. Der Wind weht in Niederbayern schwach, sonst mäßig, in Franken mit frischen Böen aus Südwest. In der Nacht zum Samstag regnet es in Franken. In der zweiten Nachthälfte weiten sich die Niederschläge nach Süden aus, dann fällt auch in der Oberpfalz und entlang des westlichen Donautals Regen. Sonst bleibt es trocken und im südlichen Oberbayern gibt es noch einige Wolkenlücken. Die Temperatur sinkt auf 7 Grad am unteren Main und 1 Grad am östlichen Alpenrand.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2017 .119