Nachts im Nordwesten Wolkenzunahme und vereinzelt etwas Regen.

Nachts im Nordwesten Wolkenzunahme und vereinzelt etwas Regen. Im Süden und Osten klar und leichter Frost. Am Dienstag wolkig, bis stark bewölkt, kaum Regen. An der Küste starke, auf dem Brocken Sturmböen.

Heute Abend meist wolkenlos. Im Westen und Nordwesten Aufzug dichterer Wolken. Schwachwindig.In der Nacht zum Dienstag in der Nordwesthälfte stark bewölkt. Bis zum Morgen nordwestlich einer Linie Eifel - Lübecker Bucht etwas Regen. In der Südosthälfte gering bewölkt oder klar. Tiefstwerte von Nordwest nach Südost zwischen +6 und -5 Grad, in Alpentälern teils darunter.

Am Dienstag südlich der Donau anfangs noch längere Zeit sonnig. Sonst oft stark bewölkt und gelegentlich etwas Regen. Am Nachmittag in der Mitte wieder vermehrt Auflockerungen und entlang der Alpen bis zum Abend sonnig und trocken. Im Norden hingegen ab dem Mittag gebietsweise Schauer. Nachmittagstemperaturen zwischen 7 und 12 Grad. Schwacher, in der Nordhälfte mäßiger und in Böen starker Wind aus West bis Südwest.In der Nacht zum Mittwoch wolkig bis stark bewölkt und meist niederschlagsfrei. Nur im Süden sowie im Erzgebirge etwas Regen, in den Hochlagen ein paar Schneeflocken. Tiefstwerte zwischen 5 und 1 Grad, im Süden sowie im höheren Bergland leichter Frost bis -3 Grad.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2019 .119