In der Südosthälfte sonnig und sehr mild.

In der Südosthälfte sonnig und sehr mild. Von Nordwesten dagegen Wolken und geringer Regen, in der Nacht die Mitte erreichend.

Heute Mittag von Nordwesten her Durchzug kompakter Bewölkung mit geringem Regen. Im Südosten dagegen meist sonnig und trocken. Am Nachmittag auch im Norden wieder auflockernde Bewölkung. Im Norden und Westen 11 bis 16 Grad, sonst 15 bis lokal 21 Grad, an der See um 9 Grad. Schwacher, im Norden mäßiger von West auf Nord drehender Wind, an der See teils starke Böen. In der Nacht zum Sonntag über der Mitte wolkig oder stark bewölkt und örtlich etwas Regen oder Sprühregen. Im Norden bedeckt, sonst aufgelockert, ganz im Süden meist klar und niederschlagsfrei. Gebietsweise Nebel. Abkühlung auf 5 bis 0 Grad, an den Alpen und im Norden örtlich leichter Frost.

Am Sonntag in einem Streifen vom Saarland über den Norden Baden-Württembergs und Bayerns bis ins südliche Brandenburg stark bewölkt und örtlich leichter Regen, langsam südwärts ziehend. Sonst wolkig oder gering bewölkt und vor allem direkt an den Alpen sowie im Nordwesten auch länger sonnig. Im Süden milde 15 bis 19 Grad, sonst 11 bis 16 Grad, an den Küsten nur um 10 Grad. Schwacher Wind aus nördlichen Richtungen, an der See mäßiger und stark böiger Wind aus West bis Nordwest.In der Nacht zum Montag im Süden meist stark bewölkt und etwas Regen. Im Verlauf der Nacht auch im Norden und Nordwesten erneut Bewölkungszunahme und aufkommender Regen. Dazwischen wolkig und niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur zwischen 5 und 0 Grad, im zentralen Mittelgebirgsraum bis -2 Grad.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2019 .119