Nachts auch im Westen kaum mehr Schauer.

Nachts auch im Westen kaum mehr Schauer. Richtung Oder und Neiße gebietsweise Regen. Tagsüber mit Ausnahme des äußersten Ostens freundlich und nur am Alpenrand geringes Gewitterrisiko.

Heute Nacht und in der Früh im Nordosten örtich schauerartige Regenfälle. Sonst teils wolkig, teils gering bewölkt und auch im Westen bzw. Süden kaum mehr Schauer und Gewitter, im Nordwesten örtlich Nebel. Frühwerte 18 bis 10 Grad. Tagsüber in Oder-Neiße-Nähe stark bewölkt und Regen oder Schauer, kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Sonst freundlich und überwiegend trocken. Nachmittags am Alpenrand sowie im süddeutschen Mittelgebirgsraum ganz vereinzelte Schauer und Gewitter. Höchsttemperaturen zwischen 25 und 31 Grad. Im Küstenumfeld und im äußersten Osten 20 bis 25 Grad. Schwacher, in der Osthälfte mäßiger Nordwestwind.In der Nacht zum Donnerstag in Oder-Neiße-Nähe noch etwas Regen. Am Alpenrand abklingende Schauer. Sonst gering bewölkt, teils klar und trocken. Abkühlung auf 17 bis 9 Grad.

Am Donnerstag abgesehen von einzelnen Wolkenfeldern vielfach sonnig und trocken. Lediglich im Osten noch kompaktere Bewölkung, aber nur noch vereinzelt Regen. Temperaturmaxima zwischen 26 und 33 Grad, an der Küste und im Nordosten 21 bis 25 Grad. Überwiegend schwacher, im Nordosten mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag im Osten teils wolkig, sonst gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 17 und 9 Grad.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2018 .119